Startseite Aktuelles
17 | 08 | 2017
Nur ein erster Schritt - Lobbyismus wirklich offenlegen PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 12:50 Uhr
Zur erfolgreichen Anfrage-Aktion des Portals „Gläserne Gesetze“ in den Bundesministerien, die die dort eingegangenen Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen offenlegen soll, erklärt Petra Sitte, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE:
Weiterlesen...
 
EuGH legt den unsolidarischen Kern des Dublin-Systems offen PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 12:49 Uhr
„Der Europäische Gerichtshof hat festgestellt: Rücküberstellungen von Flüchtlingen in formell zuständige EU-Mitgliedstaaten sind unzulässig, wenn diese aufgrund einer hohen Zahl Schutzsuchender überlastet sind. Diese Klarstellung ist ein Erfolg für die Menschlichkeit, der jetzt endlich politische Konsequenzen haben muss. Die sogenannte Dublin-Regelung ist durch ein free-choice-Modell abzulösen, das Flüchtlingen erlaubt, ihr Asylverfahren dort zu betreiben, wo sie familiäre Kontakte haben oder in Ländern, deren Sprache sie sprechen. Das erleichtert auch ihre Integration“, kommentiert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, die EuGH-Entscheidung zu Dublin-Überstellungen nach Kroatien. Jelpke weiter:
Weiterlesen...
 
Beitrittsverhandlungen mit der Türkei endlich aussetzen PDF Druckbutton anzeigen?
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 13:03 Uhr
„Die Zeit der Worte ist vorbei, Taten sind überfällig. Angesichts des massiven Umbaus der Türkei in eine Erdogan-Diktatur muss die EU endlich die verbale Ebene verlassen. Die Beitrittsverhandlungen müssen ausgesetzt werden, wie es das EU-Parlament schon im November forderte. Ebenso muss die geplante Vertiefung der Zollunion sofort auf Eis gelegt werden“, erklärt Andrej Hunko, europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der Gespräche des türkischen Außenministers Mevlüt Çavusoglu mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini und EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn in Brüssel. Hunko weiter:
Weiterlesen...
 
Kriminelle Energie in der Autoindustrie ist erschreckend PDF Druckbutton anzeigen?
Sonntag, den 23. Juli 2017 um 12:37 Uhr
„Spätestens jetzt wird niemand mehr daran glauben können, dass es sich um einen reinen VW-Skandal handelt. Sollten sich die heutigen Meldungen zu Absprachen in der Automobilindustrie bestätigen, dann hätten die betreffenden Konzerne damit nicht nur die Zulieferer geschädigt, sondern auch ihre Kunden und vor allem die Gesundheit der in Innenstädten lebenden Menschen. Und das dabei zu Tage getretene Maß an krimineller Energie in der Branche wäre wirklich erschreckend“, kommentiert Herbert Behrens (DIE LINKE), ehemaliger Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zum Abgasskandal, die heute veröffentlichten Berichte über Absprachen der Automobilindustrie über die Preisgestaltung und die Konfiguration von Abgasnachbehandlungssystemen. Behrens weiter:
Weiterlesen...
 
Gerber: Auch kleine Betriebe müssen sich der Digitalisierung stellen PDF Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 21. Juli 2017 um 07:04 Uhr
„Industriekonferenz“ des Wirtschaftsministeriums und der TH Brandenburg

Brandenburg a.d.H. „Für die märkische Industrie bestimmt die Digitalisierung zunehmend die Agenda. Betriebliche Abläufe und Organisationsformen ändern sich. Neue Kundenbeziehungen und Geschäftsmodelle bilden sich heraus. Qualifikationsprofile gilt es an neue Rahmenbedingungen anzupassen, Fragen der Datensicherheit zu klären. Doch wenn Unternehmen im Wettbewerb mithalten wollen, müssen sie sich der digitalen Zukunft stellen – ohne Wenn und Aber.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zum Auftakt der „Industriekonferenz 2017“ in Brandenburg a.d.H. Bei der Tagung, zu der das Wirtschafts- und Energieministerium sowie die Technische Hochschule Brandenburg gemeinsam mit kompetenten Partnern eingeladen hatten, informierten sich heute 290 Gäste anhand praktischer Beispiele über Erfolgsmodelle auf dem Weg zur „Wirtschaft 4.0“.

Weiterlesen...
 
bea-Brandenburg“ unterstützt Betriebe bei der Beschäftigung von Geflüchteten PDF Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 21. Juli 2017 um 07:02 Uhr

Neue Internetseite und Filme sollen Angebot noch bekannter machen

Das Modellprojekt „bea-Brandenburg – Betriebliche Begleitagentur“ baut das Informationsangebot für Unternehmen zur Integration von Geflüchteten in Arbeit weiter aus: Heute startet die neue Internetpräsenz www.bea-brandenburg.de, mit der Betriebe noch einfacher wichtige Informationen sowie richtige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort finden können. Neue Kernstücke sind eine interaktive Angebots-Landkarte und sechs kurze Filme über die gelungene Beschäftigung von Geflüchteten. Seit dem Projektstart Anfang 2016 hat bea-Brandenburg bereits rund 300 Unternehmen zur Beschäftigung und Qualifizierung von Geflüchteten informiert. 46 Unternehmen wurden bei der Suche, Einstellung oder Beschäftigung junger Geflüchteter vom bea-Team mit konkreten Angeboten beraten oder begleitet, 17 Geflüchtete konnten erfolgreich in Unternehmen eingegliedert werden.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 22