Startseite In der Presse
18 | 06 | 2018
"Zugstopp für Zoo wäre super" PDF Druckbutton anzeigen?

Sven Klamann / 20.02.2018, 21:30 Uhr

Eberswalde (MOZ) Ein Zugstopp am Zoo würde dessen Besucherzahlen deutlich in die Höhe schießen lassen. Davon ist Zoodirektor Bernd Hensch überzeugt, der mehrfach Anläufe unternommen hat, den einstigen Haltepunkt an der Bahnlinie wiederzubeleben. Jeder Einsatz dafür sei zu begrüßen.

Weiterlesen...
 
07.02.2018 Linke fit für den Wahlkampf PDF Druckbutton anzeigen?

Ulrich Thiessen / 17.02.2018, 07:15 Uhr
Potsdam (MOZ) Anderthalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl beginnen die Parteien, das Personal zu sichten und Verfahren für die Auswahl der künftigen Kandidaten aufzustellen. Die brandenburgischen Linken werden im März die ersten Weichen stellen. Der Landesverband will sich dabei von einem umstrittenen, komplizierten Verfahren trennen.
Weiterlesen...
 
Starthilfe für neue Sporthalle PDF Druckbutton anzeigen?
Olav Schröder / 17.02.2018, 06:44 Uhr
Biesenthal (MOZ) Rund 940 000 Euro beantragt die Stadt Biesenthal für den Bau der geplanten Dreifeld-Sporthalle in der Schützenstraße. Die Mittel stammen aus dem Investitionsprogramm des Kreises für ländliche Räume.

Bei nur zwei Gegenstimmen fiel die Entscheidung zwar deutlich aus. Allerdings gab es auch Stimmen, die die Mittel eher für die Errichtung der neuen Kita eingesetzt hätten.

Weiterlesen...
 
Kurth holt andere Genossen mit ins Boot PDF Druckbutton anzeigen?

Barnimer Linke verzichtet auf Nominierung eines eigenen Landratskandidaten
Sabine Rakitin / 28.01.2018, 22:36 Uhr

Bernau/Eberswalde (MOZ) Die Barnimer Linken verzichten auf die Nominierung eines eigenen Kandidaten zur Landratswahl am 22. April. Stattdessen unterstützen sie den SPD-Kandidaten Daniel Kurth. Das beschloss eine Kreismitgliederversammlung am Freitagabend in Eberswalde. Insgesamt hat der Kreisverband der Linken im Barnim 434 Mitglieder. Von 55 anwesenden Parteimitgliedern votierten 53 für eine entsprechende Empfehlung des Kreisvorstandes - bei zwei Enthaltungen. Daniel Kurth, der zu den Linken gekommen war, um sich vorzustellen und um deren Unterstützung zu werben, knüpfte an die "erfolgreiche Zeit der Kooperation von Rot-rot im Landkreis" an. "Rot-rot heißt dabei für mich nicht, dass Rot vorangeht und rot folgt. Rot-rot heißt für mich, dass wir gemeinsam den Weg bestimmen, den wir dann auch gemeinsam gehen", gab der 44-Jährige das klare Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit den Linken ab, das er eine Woche zuvor bei der Wahlkreisdelegiertenkonferenz seiner eigenen Partei noch vermieden hatte.
Weiterlesen...
 
21.01.2018 alle Hoffnungen liegen auf Kurth PDF Druckbutton anzeigen?
Melchow (MOZ) Der Eberswalder Daniel Kurth tritt als Kandidat der Barnimer Sozialdemokraten zur Landratswahl am 22. April an. Auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz der Partei am Sonnabend in Melchow wurde der 44-Jährige offiziell nominiert. Er erhielt 57 von 61 möglichen Stimmen.

Für die Sozialdemokraten ist der Gang zur Wahlkreisdelegiertenkonferenz an diesem Sonnabendvormittag ein schwerer. Es ist Tag fünf nach dem Tod des Panketaler Bürgermeisters Rainer Fornell. Eigentlich wollte dieser sich heute um das Mandat der Partei als Landratskandidat bewerben - mit besten Aussichten auf eine Nominierung. Doch Rainer Fornell starb am vergangenen Montag an einem Herzinfarkt. Seine Genossen sind geschockt. Sie würden viel lieber innehalten, um den Freund und politischen Weggefährten in Ruhe trauern, die Kandidatennominierung auf später verschieben. Doch sie haben keine wirkliche Wahl: Verzichten sie an diesem Wochenende auf die Bestimmung eines Kandidaten, ist die am 15. Februar ablaufende Frist zur Einreichung eines eigenen Wahlvorschlages kaum noch einzuhalten. Eine Landratswahl im Barnim ohne SPD-Kandidat? Nach 27 Jahren sozialdemokratischer Herrschaft im Kreis ist das für die meisten Genossen schlichtweg undenkbar.

Weiterlesen...
 
11.12.2017 Schützenhilfe für Familien PDF Druckbutton anzeigen?
Bernau/Eberswalde (MOZ) Vier Barnimer Oberschulen erhalten seit 2015 besondere Schützenhilfe vom Landkreis. In einem Pilotprojekt bis Ende dieses Jahres sollten individuelle Bedarfe erkannt und ein bildungsunterstützendes Verfahren entwickelt werden.

Abschließend wurden die Ergebnisse bewertet, um das Projekt weitere Jahre fortzuführen. Dazu wurden Profilbögen ausgewertet, Schulleitungen, Eltern und Schüler befragt. Wie die linke Kreistagsabgeordnete Margitta Mächtig im jüngsten Kreistag sagte, könne von einem Erfolg gesprochen werden.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 43