Startseite In der Presse
19 | 10 | 2018
15.02.2013 Parteichefs möchten Landrat sein PDF Druckbutton anzeigen?
Luckenwalde (dpa/nd). Vier Männer und zwei Frauen bewerben sich um den Landratsposten im Kreis Teltow-Fläming. Wie Wahlleiterin Christiane Spalek gestern mitteilte, sind die Vorschläge fristgerecht bis zum Mittag eingereicht worden. »Wir gehen davon aus, dass alle die formellen Voraussetzungen erfüllen«, sagte Spalek. Bestätigt werden muss dies jedoch vom Kreiswahlausschuss, der am 18. Februar über die Zulassung für die Wahl am 24. März berät. Die Wahl ist notwendig, nachdem der Kreistag den langjährigen Amtsinhaber Peer Giesecke (SPD) im Dezember 2012 abgewählt hatte. Hintergrund war dessen Verurteilung wegen Untreue und Vorteilsannahme.
Weiterlesen...
 
12.01.2012 Politischer Auftakt der Barnimer Linken PDF Druckbutton anzeigen?
DER BLITZ: Linke Kreispolitiker, Landtags- und Bundestagsabgeordnete nahmen am Neujahrsempfang in Eberswalde teil.
Landkreis Barnim (nk). Die Barnimer Linken machten am vergangenen Samstag den Auftakt der traditionellen Neujahrsempfänge im Landkreis Barnim. Im Waldsolarheim in Eberswalde trafen sich die Kreispolitiker, Landtags- und Bundestagsmitglieder sowie Vertreter der Barnimer Kommunen und Verwaltungen.
Auch zahlreiche Bürger kamen zum Neujahrsempfang am Samstagvormittag. Hingegen fehlten bis auf einige wenige Vertreter die Barnimer Unternehmer.
Nichts destotrotz stimmten sich die Linken, allen voran Kreisvorsitzender Sebastian Walter und Landtagsabgeordnete Margitta Mächtig, optimistisch auf das bevorstehende Jahr ein. Wahlkampfstimmung lag bereits an diesem ersten Januarwochenende in der Luft. Und so ging Margitta Mächtig, ungewohnt verbal weiblich, gleich zu Beginn ihrer Rede auf das Schwerpunktthema ein. „Nein, wenn Frauen ihre Haarfarbe ändern, müssen sie keinen neuen Mann haben.“
Weiterlesen...
 
08.01.2013 Linke hält Sprechstunde ab PDF Druckbutton anzeigen?
MOZ Eberswalde Zur Bürgerspechstunde lädt Margitta Mächtig, Landtagsabgeornete der LINKEN, für Donnerstag, den 10.01.2013, 10 bis 14 Uhr, in ihr Büro an der Breiten Straße 46 ein. Um Anmeldung unter Tel. 03334-385488 wird gebeten.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 09. Januar 2013 um 12:38 Uhr
 
07.01.2013 Im Wahlkampf sind die Haare rot gefärbt PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Wenn sich die neben Dagmar Enkelmann bekannteste Barnimer Linke, die Landtagsabgeordnete Margitta Mächtig, die Haar rot färbt, dann ist Wahlkampfzeit. Vor gut 100 Gästen gab sie beim Neujahrsempfang der Partei in Eberswalde dazu das Startsignal.
Die Linke will bei der Bundestagswahl am 22. September das Ergebnis von 2009 bestätigen, gibt Barnims Kreisvorsitzender und Wahlkampfleiter Sebastian Walter gegenüber der MOZ das Ziel vor, und präzisierte: "Im Barnim mindestens 30 Prozent der Stimmen." Vor versammelter Mannschaft fügte er hinzu: "Wir wollen beide Direktmandate im Barnim gewinnen."
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 09. Januar 2013 um 12:38 Uhr
Weiterlesen...
 
26.10.2012 Mächtig befürwortet Flüchtlingsheim PDF Druckbutton anzeigen?

MOZ: Margitta Mächtig, Fraktionschefin der Linken im Barnim,  begrüßt die vom Landkreis beabsichtigte Einrichtung eines Asylbewerberheimes im Internat des ehemaligen Oberstufenzentrums an der Bernauer Chaussee in Wandlitz. Damit befürwortet sie auch die Bereitschaft des Kreises, weitere 94 Asylbewerber aufzunehmen, erklärt Mächtig in einer Pressemitteilung.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 26. Oktober 2012 um 10:17 Uhr
Weiterlesen...
 
26.08.2012 Stadt sagt Wirtschaft und Politik Danke PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Die Stadt hatte am Freitagabend zum traditionellen Wirtschaftsempfang in den Zoo eingeladen. Tierisch begrüßt wurden die Gäste von einere riesigen Tigerpython, einem kleinen Esel und dem dunkelroten Ara Kasper.
"Ich freue mich, Sie im schönsten kleinen Zoo empfangen zu können", begrüßte Bürgermeister Friedhelm Boginski seine Gäste, darunter die Landtagsabgeordneten Margitta Mächtig und Michael Luthardt (Die Linke), Gregor Beyer (FDP) und Axel Vogel (Bündnisgrüne) sowie Landrat Bodo Ihrke. Die Wahl des Ortes sei nicht zufällig erfolgt, machte der Rathauschef deutlich. "Der Zoo ist Ausdruck des Zusammenstehens der Region. Das zeigt sich bei der Finanzierung, beim Bau der Heizung und nicht zuletzt bei den 273 000 Besuchern im vergangenen Jahr", so Boginski.
Weiterlesen...
 
« StartZurück31323334353637383940WeiterEnde »

Seite 36 von 44