Startseite In der Presse
18 | 08 | 2018
23.06.2012 MOZ Kinderlärm-Streit schlägt hohe Wellen PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Der Streit um die Mieterbeschwerden über den Kinderlärm im Brandenburgischen Viertel schlägt weiter hohe Wellen. Im Seniorenbeirat hat jetzt auch Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski klare Worte gefunden. "Wie krank muss eine Gesellschaft sein, in der Kinderlärm als störend empfunden wird?", fragte er in die Runde. Nicht nur weil der Gesetzgeber dazu eindeutig Position bezogen habe, stehe für ihn fest, dass die Überreaktion der sich betroffen fühlenden Mieter nicht ernst genommen und schon gar nicht
Weiterlesen...
 
08.06.2012 Kritik an Reform der Schulämter PDF Druckbutton anzeigen?
Schweriner Volkszeitung: Opposition scheitert mit Antrag zur Aussetzung / Perleber gsoll Regionalstandort werden und das Schulamt zieht nach Neuruppin Potsdam Soll das Perleberger Schulamt künftig nach Neuruppin umziehen? Soll das Schulamt Eberswalde demnächst geschlossen werden? Bei der Reform der Schulämter in Brandenburg kämpft Bildungsministerin Martina Münch (SPD) weiter um Akzeptanz. Nach den Plänen der Ministerin soll es statt der bislang sechs Schulämter künftig eine Schulagentur mit vier Regionalstellen in Neuruppin, Brandenburg/Havel, Cottbus und Frankfurt (Oder) geben. Die bisherigen Schulamtsstandorte Eberswalde, Perleberg und Wünsdorf sollen aufgegeben werden.
Weiterlesen...
 
06.06.2012 Signal aus Göttingen: Es wird wieder gearbeitet! PDF Druckbutton anzeigen?
Scharf links:
von Ramona Krötz
Samstag 02.06.2012, 11:00 Uhr Lokhalle Göttingen. Fast alle Delegierten haben schon ihre Plätze eingenommen, es herrscht eine angenehme Ruhe im Saal, kein hektisches Gerenne, keine genervten Wartenden, fast pünktlich eröffnet Werner Dreibus die Veranstaltung. Alle wirken ruhig aber gespannt, denn zu diesem Zeitpunkt scheint schon jedem klar zu sein, dass die Kandidaturen noch nicht vollständig und fest stehen.
Das Ergebnis der Mandatsprüfungskommission ruft jedoch die erste Begeisterung hervor. Kurz nach Beginn haben sich schon 98,6 % der Delegierten eingefunden. Nach dem ganzen Hin und Her der letzten Wochen wollte wohl jeder sicherstellen, dass mit seiner Stimme der Weg weiter kompetent, und vor allem gemeinsam beschritten werden kann.
Weiterlesen...
 
02.06.2012 Bürger für Erhalt autarker Gemeinden PDF Druckbutton anzeigen?
Bad Freienwalde (MOZ) Die Gemeinde Beiersdorf-Freudenberg will ungeachtet aller noch zu erwartenden Gebietsreformen eine unabhängige Gemeinde in Falkenberg-Höhe bleiben. Sollte dies im Amt Falkenberg-Höhe nicht mehr möglich sein, würde sie in ein Nachbaramt, vorzugsweise Biesenthal-Barnim, wechseln. Dies kristallisierte sich bei der Einwohnerversammlung im Sport- und Gemeindezentrum Beiersdorf heraus. Das Interesse hielt sich in Grenzen. Nur ein Dutzend Bürger hatte sich dort eingefunden, die Diskussion war nicht minder lebhaft.
Weiterlesen...
 
31.05.2012 Visite im Streiklokal PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Landrat Bodo Ihrke drängt auf ein Ende des Streiks am Werner-Forßmann-Krankenhaus. "Wir wollen einen Tarif-Abschluss, damit wieder Normalität einzieht", warb der Aufsichtsratsvorsitzende gestern bei seinem Besuch im Ver.di-Streiklokal.
Noch scheint die von Bodo Ihrke beschworene Normalität und das eingeforderte "Wiederherstellen des Betriebsfriedens" allerdings nicht in Sichtweite zu liegen. Die Fronten sind nach gut zwei Wochen Ausstand und nach den gescheiterten Verhandlungen am Freitag offenbar ziemlich verhärtet. Geschäftsführer Harald Kothe-Zimmermann hatte nach der geplatzten Runde erklärt, dass es von seiner Seite kein neues Angebot geben werde. Tariferhöhungen und Verbesserungen mit einem Volumen von insgesamt gut neun Prozent - mehr sei nicht drin, so der Konzernchef. Ver.di-Verhandlungsführerin Bettina Weitermann wiederum bekräftigte gestern: "Wir sind jederzeit gesprächs- und verhandlungsbereit, aber wir lassen uns nicht erpressen."
Weiterlesen...
 
31.05.2012 Neue Führungsriege vor vielen Aufgaben B-Junioren von Lok auf Platz 2 PDF Druckbutton anzeigen?
Schorfheide (MOZ) Die Vorstandswahlen beim Finowfurter SV begannen mit einem Paukenschlag: Hartmut Miersch, der für weitere zwei Jahre als Geschäftsführer vorgesehen war, erklärte beim Rechenschaftsbericht unerwartet seinen Rückzug aus dem Vorstand. Auch die langjährige Schatzmeisterin Bianca Wollbrück verzichtete auf ihre Kandidatur.
Im Vorfeld ungeklärte, missverständliche interne Meinungsverschiedenheiten gaben den Ausschlag für den für alle unerwarteten Rückzug der beiden jahrelangen Vorstandsmitglieder. Auch die Appelle verschiedener Mitglieder konnten Miersch nicht umstimmen, sich die Sache noch einmal zu überlegen. Gegenüber der MOZ erklärte er, sich weiterhin für den Männer-Handball zu engagieren, aber keine organisatorische und Vorstandsarbeit mehr zu übernehmen.
Weiterlesen...
 
« StartZurück31323334353637383940WeiterEnde »

Seite 36 von 43