Startseite Aus meinem Tagebuch Resümee eines Wochenendes: 26./27. Januar 2019
20 | 08 | 2019
Resümee eines Wochenendes: 26./27. Januar 2019 PDF Druckbutton anzeigen?
DIE LINKE wirbt mit Menschen aus ganz verschiedenen Lebens-, Arbeits-, und Erfahrungsbereichen um die Stimme der Bürgerinnen und Bürger zu den Landtagswahlen.
Gestern und heute wählte unsere Landesvertreterkonferenz die Kandidatinnen und Kandidaten für den 7. Landtag Brandenburg. Es ist immer eine besondere Herausforderung, sich für die Personen zu entscheiden, die DIE LINKE im Landtag vertreten sollen. Auch, weil diese Wahlen (bis auf die vorgeschlagenen Listenplätze durch den Landesvorstand) neben der Entscheidung für Jemanden immer verbunden ist mit der Entscheidung gegen Jemanden. Und viele gute und auch neue Kandidaten stellten sich zur Wahl. Viele Fragen bleiben bei den unterlegenen Kandidaten und ihren Anhängern, oftmals auch Selbstzweifel, ob man sich falsch präsentiert hat, ob es nicht genug Unterstützung gab. Und meist hat es gar nichts damit zu tun. Da sind die Entscheidung des Augenblicks ebenso wie die Absprachen zwischen Arbeitsgemeinschaften und Kreisverbände Entscheidungsgrundlagen.

Wichtig ist, dass die Nichtgewählten nicht an sich selbst verzweifeln, dass sie wissen, was sie können und was sie leisten. Dies zumindest wünsche ich ihnen.
Und da ist noch der Kampf um das Direktmandat im eigenen Wahlkreis. Diesen zu gewinnen wird in vielen Wahlkreisen ein harter Kampf, aber kein aussichtsloser.

Spitzenkandidatenduo:

1. Kathrin Dannenberg, Lehrerin und bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion
2. Sebastian Walter, Gewerkschaftssekretär (neu)

Liste:
3. Bettina Fortunato, Seniorenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion
4. Christian Görke, Finanzminister des Landes Brandenburg
5. Andrea Johlige, Flüchtlingspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion
6. Thomas Domres, Parlamentarischer Geschäftsführer der Landtagsfraktion
7. Isabelle Vandré, Hochschulpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion
8. Ronny Kretschmar, Krankenpfleger und Landesschatzmeister der LINKEN Brandenburg (neu)
9. Marlen Block, Juristin, Anwältin/Strafverteidigerin (neu)
10. Andreas Büttner, Polizeivollzugsbediensteter; Staatssekretär im MASGF Brandenburg (neu)
11. Anke Schwarzenberg, Sprecherin für ländliche Entwicklung und Landwirtschaft in der Landtagsfraktion
12. Carsten Preuss, Sprecher für Umwelt, Haushalt und Finanzen der Landtagsfraktion, Vorsitzender des BUND Brandenburg
13. Franziska Schneider, Mitarbeiterin des Landtagsabgeordneten Volkmar Schöneburg (neu)
14. Stefan Ludwig, Justiz-, Europa- und Verbraucherschutzminister
15. Monika von der Lippe, Gleichstellungsbeauftragte der Landesregierung (neu)
16. Marco Büchel, Europapolitischer Sprecher der Landtagsfraktion
17. Claudia Sprengel, Historikerin (neu)
18. Marco Pavlik, Gewerkschaftssekretär (neu)
19. Diana Bader, Frauen-,Familien- und Behindertenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion
20. Dr. Andreas Bernig, Sprecher für Arbeitsmarktpolitik, Gewerkschaften und Berufsbildung der Landtagsfraktion
21. Anna- Frieda Reinke, Studentin
22. Vadim Reimer, Jurist
23. Tina Lange, Lehrerin
24. Gregor Weiß, Physiotherapeut/ Lehrer für Physiotherapie
25. Birgit Kaufhold, Verwaltungsangestellte Deutsche Rentenversicherung (Mitglied der DOMOWINA)
26. Mirko Böhnisch, Anlagenfahrer
27. Monika Förster, Verwaltungsbetriebswirtin

28. Dieter Groß, Rechtsanwalt
29. Astrid Böger, Trainerin in der beruflichen Weiterbildung
30. Silvio Pape, Systemadministratur, Wahlkreismitarbeiter des MdB N.Müller
31. Elke Bär, Lehrerin
32. Aaron Birnbaum, Fachabiturient Sozialwesen
33. Isabelle Czok-Alm, Pferdewirtin/Erzieherin
34. Felix Thier, Forstwirt, Wahlkreismitarbieter des MdE H.Scholz
35. Claudia Mollenschott
36. Alexander Klotzovski, Hausbetreuer
37. Kerstin Berbig, Callcenteragentin DHL
38. Andreas Kutsche, Betriebsratsvorsitzender städt. Klinikum Brandenburg
39. Heike Heise-Heiland, Lehrerin
40. Jörg Schönberg, Kriminalbeamter

Eine interessante Mischung, die sich vielen neuen Herausforderungen stellen werden muss. Doch zunächst gilt es einen offenen, ehrlichen und direkten Wahlkampf zu organisieren und durchzuführen. Das beginnt mit einem anspruchsvollen Wahlprogramm, welches klarstellt, was wir wollen und können und was nicht.
Packens wir an.

Vergessen haben wir nicht, die gefallenen Soldaten der Roten Armee zu ehren.


Die Mitglieder der der Landesvertreterkonferenz am Ehrenmal in Wildau. Die zwei Landesvorsitzenden legen das Gebinde der LINKEN nieder

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. Januar 2019 um 16:20 Uhr