Startseite Aus meinem Tagebuch 6. November 2009: Heute war ein aufregender Tag.
15 | 08 | 2018
6. November 2009: Heute war ein aufregender Tag. PDF Druckbutton anzeigen?
Die erste Regierung SPD-LINKE in Brandenburg wurde vereidigt. Zwei Herzen wohnen in meiner Brust.
Das Eine sagt: Es ist die Chance nun schaffen wir es, ein soziales Brandenburg.
Das andere fragt mich, bist Du siche,r dass die LINKE und die Brandenburger schon soweit sind?
Sind wir soweit, dass wir ertragen, dass auch mit LINKEN nicht alle Träume real, nicht alle Wünsche erfüllt,
nicht alle Hoffnungen Realität werden?
Werden wir aushalten, dass man gegen Entscheidungen der Regierung demonstriert, der wir angehören?
Werden wir die Kraft der Solidarität mit unseren Ministern haben, die nun vieles allein und doch im Wissen ihres Mandats entscheiden werden, ja müssen?
Wie lange wird es dauern, bis FDP und CDU-Fraktion zur konstruktiven kritischen Zusammenarbeit finden?
Das die CDU sich verhält wie sie sich verhält zeigt, dass sie auch nach 20 Jahren nicht bereit sind, zu verstehen,
zu vergeben, vielleicht auch zu verzeihen.
Nein, der Blick zurück zu mehr als 20 Jahre Vergangenheit, blockiert ihre Fähigkeit, den Blick nach vorn in eine gemeinsame Zukunft zu richten: Aber Politiker und Politikerinnen der demokratischen Parteien haben eine gemeinsame Verantwortung für die Zukunft des Landes, ob sie es nun toll finden oder nicht.
Aber wer nicht in der Lage und bereit ist , Zukunft zu gestalten und sich statt dessen an Vergangenem aufhält,
sollte Historiker, nicht Politiker werden.